Bedienungsanleitung Creatix LC 144 VF

Creatix LC 144 VF

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
175,01KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 10

Hersteller:
Creatix 

  • Kommunikationsgeraet Creatix LC 144 VF


  • Vorschau Creatix LC 144 VF Handbuch:
     CREATIX Polymedia GmbH, Saarbrücken 1995 Dieses Handbuch ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Vervielfältigen, Übersetzen oder Übertragen in elektronische Medien ist, auch auszugsweise, verboten. Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen. Produktänderungen die dem technischen Fortschritt dienen sind vorbehalten. The device described in this manual is licensed under U.S. Patent No. 4,558,302 (the “Welch Patent”) and foreign counterparts. Die Nennung von Produkten anderer Hersteller in diesem Handbuch dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keinen Warenzeichenmiß- brauch dar. CE-Erklärung Creatix Polymedia GmbH Fasanerieweg 15 D-66121 Saarbrücken erklärt hiermit, daß das Produkt Modem LC144 VF mit den folgenden Normen bzw. normativen Dokumenten übereinstimmt: 1. EN 55022 2. EN 50082-1 Dabei sind die folgenden Betriebsbedingungen und Einsatzumgebungen vorauszusetzen: Wohnbereich Geschäfts- und Gewerbebetrieb Kleinbetriebe Dieser Erklärung liegt zugrunde: Prüfberichte des EMV-Prüflaboratoriums im Bundesamt für Zulassungen in der Telekommunikation (BZT) Saarbrücken, 16. 11. 1995 mv205a0.93d jüt (Fred Schuckert) I Inhalt KAPITEL 1 Einleitung 1-1 Was ist ein Modem? 1-1 Zu diesem Modem 1-1 Besondere Merkmale 1-2 Allgemeine Beschreibung 1-2 Installationshinweise 1-2 Grundeinstellungen 1-3 KAPITEL 2 AT-Befehle Datenmodem 2-1 Richtlinien für den Gebrauch der AT-Befehle 2-1 AT – Attention-Code 2-4 Die ESC-Folge 2-4 A – Antwort-Betrieb 2-4 A/ – Letzte Befehlszeile wiederholen 2-5 B – BELL / CCITT Standard 2-5 D – Automatisches Wählen und Wählparameter 2-5 E – Echofunktion 2-6 F – Festlegen von Modulationsart und Geschwindigkeit 2-6 H – Switch-Hook Kontrolle (Hörer Auflegen) 2-7 I – Informationen über die Firmware 2-7 L – Lautstärke des angeschlossenen Lautsprechers 2-7 M – Ein- / Ausschalten des Lautsprechers 2-7 N – Erkennen der Modulationsart 2-7 O – Rückkehr zum Online-Betrieb 2-8 P – Pulswahl festlegen 2-8 Q – Modemmeldungen EIN/AUS 2-8 S – Register lesen und ändern 2-8 T – Tonwahl festlegen 2-8 V – Verbale oder numerische Modemmeldungen 2-8 W – Steuern der Verbindungsmeldungen 2-8 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. II X – Erweiterte Verbindungsmeldungen - Verbindungsaufbau 2-9 Y – Long Space Disconnect 2-9 Z – Reset / Laden eines gespeicherten Profils 2-10 &C – Steuerleitung M5 2-10 &F – Laden der Werkseinstellungen 2-10 &G – Guardton 2-11 &K – Flußkontrolle 2-11 &M – Asynchrone Wahl/Synchrone Datenübertragung 2-11 &Q – Synchron/Asynchron 2-11 &R – Steuer .....
    Klicken Sie jetzt für den Download