Bedienungsanleitung Festool ECU 45

Festool ECU 45

Sprache(n):
Multi

Dateigröße:
435,48KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 22

Hersteller:
Festool 

  • Akkupack Festool ECU 45


  • Vorschau Festool ECU 45 Handbuch:
    1 1.7 1.6 1.5 1.4 1.8 1.9 1.10 1.3 1.2 1.1 6 Technische Daten ECU 45 Netzspannung (Eingang) 230 - 240 V ~ Netzfrequenz 50/60 Hz Ladespannung (Ausgang)7,2 - 14,4 V (DC) Ladestrom Schnellladung max.3 A Erhaltungsladung pulsierend ca. 0,06 A Ladezeit für NiCd 1,4 Ah ca. 38 min NiCd 1,7 Ah ca. 42 min NiCd 2,0 Ah ca. 46 min NiMH 3,0 Ah ca. 70 min Gewicht 0,5 kg Die angegebenen Abbildungen befinden sich am Anfang dieser Bedienungsanleitung. 1 Bestimmungsgemäße Verwen- dung Das Ladegerät ECU 45 ist bestimmungs- gemäß zum Aufladen der unter Kapitel 2 angegebenen Akkupacks zu verwenden. Für Schäden durch nicht bestimmungsge- mäßen Gebrauch haftet der Benutzer. Für Ihre Sicherheit • Reparaturen dürfen nur vom Fachmann aus- geführt werden. Achtung: Beim Ladegerät ECU 45 steht auch nach der Trennung vom Netz am Leistungsteil in Innern des Gerätes eine hohe Kondensatorspannung an. • Geräte vor Nässe schützen. • Bei beschädigter Anschlussleitung sofort den Stecker aus der Steckdose ziehen und Ladegerät nicht mehr benützen. • Schützen Sie das Kabel vor Hitze, Öl und scharfen Kanten. • Tragen Sie das Gerät nicht am Kabel, und benützen Sie es nicht um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. • Keine defekten oder beschädigten Akku- packs verwenden. • Verwenden Sie nur originale Festool-Akku- packs. Verwenden Sie keine gebrauchten und wieder aufbereiteten Akkupacks. Für Schäden bei Verwendung von nicht origi- nalen Festool-Akkupacks haftet der Benut- zer. • Verbrauchte Akkupacks nicht ins Feuer oder in den Hausmüll werfen. Festool bietet eine umweltgerechte Entsor- gung von verbrauchten Akkupacks an (siehe auch Hinweise unter AKKU- RECYCLING). • Akkupacks nicht öffnen. • Akkupacks nicht zusammen mit Metallge- gen-ständen aufbewahren (Kurzschlussge- fahr). • Am Ladegerät dürfen in die Aufnahmen der Akkupacks und durch die Lüftungsschlitze hindurch ins Geräteinnere keine Metallteile (z.B. Metallspäne) gelangen (Kurzschluss- gefahr). • Halten Sie Kinder vom Gerät fern. • Kontrollieren Sie vor weiterem Gebrauch Ihr Gerät auf Beschädigungen. Beschä- digte Teile durch Kundendienstwerkstatt reparieren oder auswechseln lassen. 2 Akkupack laden Mit dem Ladegerät ECU 45 können sämtliche NiCd und NiMH-Festool-Akkupacks zwischen 7,2 V und 14,4 V Spannung geladen werden. Der eingesetzte Akkutyp (NiCd oder NiMH) wird automatisch erkannt. Der Ladevorgang wird mittels Mikroprozessor gesteuert. Achtung: Wird ein warmer NiMH-Akkupack (>37°C) eingesetzt, wird nur mit redu- ziertem Ladestrom geladen. In diesem Fall beträgt die Ladezeit für den Akkupack mit 3,0 Ah ca. .....
    Klicken Sie jetzt für den Download