Bedienungsanleitung Fluke T120

Fluke T120

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
141,56KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 0

Hersteller:
Fluke 

Spannungsmessgerät Fluke T120


Vorschau Fluke T120 Handbuch:
Sicherheitsmaßnahmen Die FLUKE T100/ T120/ T140 wurden gemäß den Sicherheitsbestimmungen für Spannungs- prüfer gebaut, überprüft und haben das Werk in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlassen. Um diesen Zustand zu erhalten, muss der Anwender die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung beachten. Um einen elektrischen Schlag zu vermeiden, sind die Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, wenn mit Spannungen größer 75 V (60 V) DC oder 50 V (25 V) eff AC gearbeitet wird. Diese Werte stellen nach DIN VDE die Grenze der noch berührbaren Spannungen dar (Werte in Klammern gelten für z.B.landwirtschaftliche Be- reiche). Der Spannungsprüfer darf bei geöffnetem Batterieraum nicht benutzt werden. Vor jeder Prüfung vergewissern, dass die Messleitungen und das Messgerät in ein- wandfreiem Zustand sind. Achten Sie z.B. auf gebrochene Kabel oder evtl. ausgelau- fene Batterien. Die Prüfspitzen dürfen nur an den dafür vorgesehenen Handgriffen angefasst wer- den. Das Berühren der Prüfspitzen ist unter allen Umständen zu vermeiden. Das Messgerät darf nur in den spezifizierten Messbereichen und in Niederspannungsanla- gen bis 690V eingesetzt werden. Das Messgerät darf nur in den dafür bestimm- ten Messkreiskategorie eingesetzt werden! Vor jeder Benutzung muss das Gerät auf ein- wandfreie Funktion geprüft werden. 1) Prüfspitzen kurzschließen, es muss die LED Rx/Ohm leuchten falls nicht, müssen die Batterien entnommen/getauscht werden. 2) Spannungsprüfer an einer bekannten Span- nungsquelle prüfen. 4 Fluke T100/120/140 Sicherheitsmaßnahmen 5 Die Spannungsprüfer dürfen nicht mehr benutzt werden, wenn eine oder mehrere Funktionen ausfallen oder keine Funkti- onsbereitschaft erkennbar ist. Prüfungen bei feuchten Umgebungsbedin- gungen sind nicht zulässig. Eine einwandfreie Anzeige ist nur im Tem- peraturbereich von -10°C bis +55°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit kleiner 85% gewährleistet. Wenn die Sicherheit des Bedieners nicht mehr gewährleistet ist, muss das Gerät außer Betrieb gesetzt und gegen unge- wollte Benutzung gesichert werden. Die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet bei: • offensichtlichen Beschädigungen • wenn das Gerät gewünschte Prüfungen nicht mehr durchführt • zu langer, ungünstiger Lagerung • Belastungen druch Transport • ausgelaufenen Batterien Bei sämtlichen Arbeiten müssen die Unfallver- hütungsvorschriften der gewerblichen Berufs- genossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel beachtet werden. Bestimmungsgemäße Verwendung Das Gerät darf nur unter den Bedingungen und für die Zwecke eingesetzt werden, für die es kons .....
Klicken Sie jetzt für den Download