Bedienungsanleitung GAGGIA Paros Espressomaschine

GAGGIA Paros Espressomaschine

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
137,26KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 2

Hersteller:
GAGGIA 

Espresso Maker GAGGIA Paros Espressomaschine


Vorschau GAGGIA Paros Espressomaschine Handbuch:
HINWEIS: Es kann passieren, daß die Selbsteinschaltung der Pumpe wegen einer Luftblase vorübergehend nicht funktioniert. Falls kein Kaffee kommt bitte gehen Sie dann wie folgt vor: a) Eine Tasse oder einen Becher unter die Dampfdüse (12) stellen. b) Den Dampf/Heißwasserknopf (8) entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, um das Ventil zu öffnen. Drücken Sie den Heißwasserknopf (3) um die Pumpe in Betrieb zu setzen. Nach wenigen Sekunden tritt Dampf aus der Düse aus. Lassen Sie etwa eine Tasse Wasser auslaufen und schließen Sie danach das Ventil wieder. Das Gerät ist somit entlüftet und betriebsbereit. c) Information: Die Temperaturkontrolleuchte (5) schaltet während der Aufheizphase automatisch ein und aus. Warten Sie vor der ersten Espressozubereitung ab, bis sich die Kontrolleuchte etwa 6 mal ein und ausgeschaltet hat. (entspricht ca. 6 Minuten) Eine weitere Eigenschaft der Maschine ist das Tropfschutzsystem, das den Großteil des Tropfens seitens des Brühkopfes beseitigt (19). Nach der Abgabe des Kaffees kann es jedenfalls zu einem leichten Tropfen wegen der im Siebträger befindlichen feuchten Kaffeerückstände kommen. ZUBEREITUNG VON ESPRESSO 1. Die im Kapitel „Vorbereitung“ beschriebene Vorgehensweise beachten. 2. Sieb (17) in den Siebträger (18) einsetzen – den kleinen Filter für eine Tasse, den größeren für 2 Tassen. Den Siebträger danach in den Brühkopf (19) einsetzen und aufwärmen lassen. 3. Nehmen Sie nach dem Aufheizen den Siebträger (18) ab und setzen Sie ihn in die Siebträgerführung (16) ein. Stellen Sie den Hebel der Zeituhr für die Kaffeemahlung (9) auf das Symbol ? für einen Espressokaffee oder auf das Symbol ?? für zwei Espressi. Entsprechend dieser Einstellung wird der gemahlene Kaffee genau für eine oder zwei Tassen dosiert. Regelung der Grob – oder Feinmahlung: Ziehen Sie die Schiene (22) nach unten und drehen Sie gleichzeitig den Behälter (21) bis zum Anschlag nach links. In dieser Stellung befindet sich die Markierung auf dem Behälter zur Anzeige der feinsten Mahlstufe auf „Minimum“. Durch Drehung gegen den Uhrzeigersinn erhalten Sie eine zunehmend gröbere Mahlung. Mit etwas Übung werden Sie schnell herausfinden welche Mahlstufe der optimalen Körnigkeit für einen aromatischen Espresso entspricht. Pressen Sie den Kaffee nach abgeschlossenem Mahlvorgang mit dem Kaffeemehlpresser (10) an. 4. Säubern Sie den Rand des Siebträgers von eventuellen Kaffeerückständen. Den Siebträger in den Brühkopf (19) einsetzen und nach rechts festziehen. Der Griff des Siebträgers steht etwa rechtwinklig zur Maschine. 5. Eine bzw. zwei Tassen unter den Siebtr .....
Klicken Sie jetzt für den Download