Bedienungsanleitung Nubert ABL 3 30

Nubert ABL 3 30

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
117,58KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 145

Hersteller:
Nubert 

  • Bass Linearisierungs Modul Nubert ABL 3 30


  • Vorschau Nubert ABL 3 30 Handbuch:
    Seite 2 Als Ersatz dafür hat das Modul den „Bass-Boost“-Regel- bereich, der am rechten Anschlag zusätzlich zur Lineari- sierung des Tiefbasses noch 5 bis 6 dB „draufpackt“. Bei sehr kleinen Lautstärken kann man damit ein wesent- lich schöneres und voluminöseres Klangbild erreichen, als es durch das Aufdrehen des Bassreglers an üblichen Verstärkern möglich ist. „Treble“-Regler: Dieser neu entwickelte Höhen-Regler ist der Traum der HiFi-Fans, die ein sanfteres Klangbild bevorzugen. Er hat am rechten Anschlag keine Funktion und liegt dann auch nicht im Signalweg. Beim Drehen nach links kann je nach Hörgeschmack und Raumakustik ein gleichmäßig zu den Höhen abfallender Frequenzgang eingestellt werden. Wenn die nuLine 30 in akustisch „harten“ Räumen auf- gestellt ist, oder die Musik-Aufnahme zu hell abgemischt ist, wirkt dieser Regler auf den Klang angenehmer als übliche Höhenregler an Verstärkern. In Stellung „Mitte“ beträgt die Absenkung 3 dB bei 20 kHz; - in Stellung „links“ 6 dB. (Bei 700 Hz jeweils die Hälfte.) Es galt bisher als kaum möglich, mit vertretbarem Auf- wand von 30 Hz bis 20 kHz den Frequenzgang „linealge- rade“ zu den Höhen hin gleichmäßig zu „drehen“. In Mit- telstellung des Reglers wird der nuLine 30 damit die Sanftheit verliehen, die sich im Konzertsaal in etwa 15 Meter Entfernung einstellt. (Die Umgebungsluft dämpft hohe Frequenzen stärker als tiefe Töne; - etwa um 2 dB pro 10 m.) Power-Schalter: Mit diesem Schalter kann der Stromverbrauch des Netz- teiles und des Moduls von knapp 4 auf 1.5 Watt „Stand- By“-Leistungsaufnahme reduziert werden. Um „Knacks- Geräusche“ beim Ein- und Ausschalten zu vermeiden, empfiehlt es sich, erst das Modul und dann den Verstär- ker einzuschalten.- (Beim Ausschalten: zuerst den Ver- stärker und dann das Modul.) Anschluss an das 230 V ~ Netz: Stecker-Netzteile haben wegen der schutzisolierten Bau- weise üblicherweise keine Netzschalter. Weil der Strom- verbrauch des Netzgerätes (mit ausgeschaltetem Modul) sehr gering ist, kann es ständig in der Steckdose belas- sen werden. Aufgrund der hochwertigen Bauteile sollte die Lebensdauer des Netzteiles und des Moduls mehrere Jahrzehnte betragen und ist weitgehend unabhängig da- von, ob der Netzstecker gezogen ist oder nicht. Einige unserer Kunden schließen das Netzteil jedoch an die „switched AC-Outlet" - Netzbuchse des Verstärkers an (falls vorhanden). Andere schalten die gesamte HiFi- Anlage mit Hauptschaltern ein und aus, um unnötigen Stand-By-Stromverbrauch zu vermeiden. Steckverbindung Modul / Netzgerät: Der Stecker wird mit dem Druc .....
    Klicken Sie jetzt für den Download