Bedienungsanleitung Rain Bird 271 ITC

Rain Bird 271 ITC

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
192,92KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 3

Hersteller:
Rain Bird 

  • Bewaesserungsanlage Rain Bird 271 ITC


  • Vorschau Rain Bird 271 ITC Handbuch:
    III. EINSTELLEN DER STARTZEITEN In diese Funktion kommen Sie mit der Taste ➔ Sie können jedes Programm (A und B) bis zu 2 mal pro Tag starten. Geben Sie die Tageszeit (Startzeit) ein, wann das erste Ventil aktiviert werden soll. Die anderen Ventile in diesem Programm öffnen automatisch nacheinander und beregnen für die Dauer, die Sie noch in Kap. IV. eingeben. Um eine Startzeit einzugeben, wählen Sie das Programm mit der Taste ABC und stellen dann die Startzeit mit +/ON und -/OFF ein. Für die Eingabe der zweiten Startzeit (wahlweise) drücken Sie die Taste und stellen die Zeit ebenfalls mit +/ON und -/OFF ein. Um die Startzeit(en) für das andere Programm einzustellen, wählen Sie dies mit der Taste ABC und gehen dann wie oben beschrieben vor. Um eine Startzeit zu löschen, drücken Sie wiederholt auf die Taste , bis die Startzeit, die Sie löschen möchten, erscheint. Halten Sie dann die Taste mindestens 2 Sek. lang gedrückt. Zum Speichern drücken Sie die Taste ➔ und gehen in die nächste Funktion. BEACHTE: Das Steuergerät führt die Startzeiten automatisch in chronologischer Reihenfolge von 00:00 bis 23.59 Uhr aus. Im Fall von Überschneidungen, d. h. wenn der erste Beregnungsvorgang noch nicht beendet ist und der zweite starten sollte, beendet das Steuergerät den ersten und startet dann den gespeicherten zweiten. IV. EINSTELLUNG DER BEREGNUNGSDAUER FÜR JEDES VENTIL Falls nicht schon angezeigt, drücken Sie die Taste ➔ wiederholt, um in diese Funktion zu kommen. Jedes Ventil muss einem Programm zugeordnet sein (A oder B), führen Sie dies mit der Taste ABC aus. Die Einstellung der Beregnungsdauer von 1 Min. bis zu 4 Std. in Schritten von 1 Min. erfolgt mit +/ON und -/OFF. Die Nr. des Ventils erscheint links auf der Anzeige. Mit der Taste kommen Sie zum nächsten Ventil, stellen Sie auch hier die Beregnungsdauer ein, wie oben beschrieben. BEACHTE: Im Fall von Überschneidungen, d. h. wenn der erste Beregnungsvorgang noch nicht beendet ist und der zweite starten sollte, beendet das Steuergerät den ersten und startet dann den gespeicherten zweiten. Drücken Sie die Taste ➔ zum Speichern und gehen dann in die nächste Funktion. V. WASSERBUDGET Mit der Funktion Wasserbudget kann die Beregnungsdauer für alle Programme (A und B; A, B und C im TURBO-Modus) von 0 bis 200 % variiert werden, ohne die Beregnungsdauer für jedes Ventil neu zu programmieren. Mit dem Wasserbudget kann in kalten Wintermonaten die Beregnungsdauer verringert oder im Sommer bei besonders heissem Wetter erhöht werden. Die Einstellung von 100 % bedeutet, dass alle Ventile für die in Kap. IV. programmierte Beregnungsd .....
    Klicken Sie jetzt für den Download