Bedienungsanleitung Rommelsbacher DA 750

Rommelsbacher DA 750

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
193,29KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 32

Hersteller:
Rommelsbacher GmbH 

  • Haushaltsgerät Rommelsbacher DA 750


  • Vorschau Rommelsbacher DA 750 Handbuch:
    4 • Kräuter besonders schonend dörren! Wenn ein zu intensiver Geruch entsteht, ist die Temperaturstufe zu hoch gewählt. Kräuter von Stängeln befreien, jedoch nicht weiter zerkleinern. Blättrige Kräuter sollten zwischendurch gewendet werden, um ein Zusammenkleben zu vermeiden. Füllen Sie die Etagen nicht zu voll, um die Luftzirkulation nicht zu unterbrechen. • Setzen Sie nun das elektrische Dörraggregat mit dem Klarsichtdeckel passend auf die oberste Etage. • Dann stellen Sie den Schiebeschalter auf die dem Dörrgut entsprechende Stufe (siehe Tabelle) ein. • Stecken Sie nun den Netzstecker in die Steckdose und stellen Sie die Zeitschaltuhr auf die gewünschte Dörrzeit ein. Das Gerät ist nun in Betrieb und schaltet sich nach Ablauf der eingestellten Zeit automatisch ab. Temperaturstufe Die richtige Temperaturstufe ist sehr wichtig: Stufe 1 ca. 20 °C über Umgebungstemperatur für Kräuter und Pilze Stufe 2 ca. 40 °C über Umgebungstemperatur für sämtliche Gemüse und empfindliche Obstsorten Stufe 3 ca. 60 °C über Umgebungstemperatur für alle Obstsorten Lagerung Das Dörrgut vor dem Verpacken gut abkühlen lassen. Als Behältnisse sind am besten gereinigte verschließbare Gläser geeignet, wie sie heute im Haushalt als Leergut an- fallen. Besonders wenn Gedörrtes nach und nach entnommen wird, eignen sich diese Gläser gut, nicht jedoch Plastiktüten. Folienverschweißte oder vakuumverschweißte Portionspackungen sind wiederum gut zu empfehlen, für gedörrtes Gemüse ist dies die beste Aufbewahrungsart. Gedörrtes kann bei jeder Raumtemperatur, besser jedoch in trockenen, kühlen, dunklen Räumen jahrelang aufbewahrt werden. Den optimalen Geschmack hat es in den darauffolgenden Wintermonaten und im zeitigen Frühjahr. Eine gelegentliche Sichtkontrolle wird, wie bei anderem Einmachgut, auch hier empfohlen. Pro 10 °C tie- ferer Temperatur verlängert sich die Lagerzeit um das Zwei- bis Dreifache. Etiketten mit Inhaltsangabe und Datum bringen Übersicht und vollenden die Freude an Ihrem wertvollen Eigenprodukt. Reinigung Vor jeder Reinigung Zeitschaltuhr auf 0 stellen und Netzstecker ziehen. Der elektrische Teil mit dem Klarsichtdeckel verschmutzt kaum im Gebrauch und kann bei Bedarf mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Achtung: Nie in Wasser tauchen! Das neue technische System macht auch die Reinigung der Dörretagen ganz einfach. • Das Dörrgut kommt normalerweise nicht zum Tropfen oder Kleben. • Die Dörretagen haben keine filigranen Siebe oder Gitter. • Die geschlossenen Böden können mit etwas Spülwasser gefüllt, übereinander- gestapelt eingeweicht werden, so .....
    Klicken Sie jetzt für den Download