Bedienungsanleitung Sony Ericsson R306

Sony Ericsson R306

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
494,47KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 3

Hersteller:
Sony 

  • Mobiltelefon Sony Ericsson R306


  • Vorschau Sony Ericsson R306 Handbuch:
    4 So laden Sie den Akku: 1 Der Telefonakku ist bei Auslieferung nur teilweise geladen. Verbinden Sie das Ladegerät mit dem Telefon. Es dauert ca. 2,5 Stunden, bis der Akku vollständig geladen ist. Drücken Sie eine Taste, um den Bildschirm zu aktivieren. 2 Um das Ladegerät abzuziehen, müssen Sie den Stecker nach oben kippen. Sie können das Telefon benutzen, während der Akku geladen wird. Der Akku darf auch länger oder kürzer als 2,5 Stunden geladen werden. Eine Unterbrechung des Ladevorgangs beschädigt den Akku nicht. This is the Internet version of the User's guide. © Print only for private use. 5 Einschalten des Telefons So schalten Sie das Telefon ein: 1 Drücken und halten Sie . 2 Geben Sie bei Anforderung die PIN ein. Drücken Sie , um Fehler zu korrigieren. 3 Wählen Sie OK. 4 Wählen Sie eine Sprache. 5 Geben Sie die Zeit und das Datum ein und wählen Sie Speich. So schalten Sie das Telefon aus: • Drücken und halten Sie . Standby-Modus Nachdem Sie das Telefon eingeschaltet und die PIN eingegeben haben, wird der Name des Netzbetreibers auf dem Bildschirm angezeigt. Sie befinden sich dann im sogenannten Standby-Modus. Nun können Sie Anrufe tätigen und annehmen. This is the Internet version of the User's guide. © Print only for private use. 6 SIM und PIN SIM-Karte Die SIM-Karte (Subscriber Identity Module), die Sie vom Netzbetreiber erhalten, enthält Informationen zu Ihrem Teilnehmerzugang. Sie müssen das Telefon ausschalten und das Ladegerät abziehen, bevor Sie die SIM-Karte einlegen oder entnehmen. PIN Sie benötigen ggf. eine PIN (Personal Identification Number), um die Dienste im Telefon zu aktivieren. Die PIN erhalten Sie vom Netzbetreiber. Die PIN-Ziffern werden als Sternchen (*) angezeigt, sofern es sich nicht um die Anfangsziffern einer Notrufnummer wie 112 oder 911 handelt. Das soll sicherstellen, dass Sie Notrufe auch ohne Eingabe der PIN tätigen können. Sie können Kontaktdaten auf der SIM-Karte speichern, bevor Sie diese aus dem Telefon nehmen. Kontakte können auch im Telefonspeicher abgelegt werden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Kontakte auf Seite 14. Sollten Sie die PIN dreimal nacheinander falsch eingeben, wird die Meldung „PIN blockiert. Zum Freigeben vom Netzbetreiber erhaltenen PUK eingeben.“ angezeigt. Die SIM-Karte muss durch Eingabe des PUK (Personal Unblocking Key) entsperrt werden. This is the Internet version of the User's guide. © Print only for private use. .....
    Klicken Sie jetzt für den Download