Bedienungsanleitung TechniSat ST 2002 S

TechniSat ST 2002 S

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
267,48KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 16

Hersteller:
TechniSat 

  • Satellitenreceiver TechniSat ST 2002 S


  • Vorschau TechniSat ST 2002 S Handbuch:
    TechniSat ST 2002 S F1 Standby-Taste Durch Drücken der Taste (F1) kann der ST 2002 S vom Standby-Modus in Betrieb genommen werden. Im Standby-Modus wird der LNB nicht mit Strom versorgt. Die LED-Anzeige (F3) in der Mitte des Receivers leuchtet immer, wenn der Receiver über das Netzkabel mit Spannung ver- sorgt wird. F4/F5 Durch Betätigen der Taste (F4/F5) kann am 4 STAND BY TechniSat ST 2002 S Eingangsfrequenz von 950-2050 MHz Die 99 Programmspeicherplätze sind ab Werk für alle TV- und Radioprogramme der ASTRA- Satelliten voreingestellt Stereo je Kanal im Bereich 5.0 bis 8.80 MHz einstellbar Umschaltbare Audiobandbreite 150 kHz/280kHz Audio Deemphase 50 µs/J17 Korrektur der LNB-Frequenzabweichung Zwei wählbare Vorprogrammierungen: – V/H-LNB mit 14/18 Volt Umschalter – ISISAT LNB Digitale Anzeige der ZF-Frequenz Direktanwahl der Kanalnummer, der ZF-Fre- quenz und der Audio-Frequenz über die Fern- bedienung Scart-Anschluß (Euro-AV-Buchse) für Deco- der mit 4 Ausgangsmöglichkeiten oder für Videorecorder (Video und Audio) Scart-Anschluß für Videorecorder oder Fern- seher Umschaltbarer Videopegel hoch/niedrig Geeignet für den Betrieb von einem LNB mit 14/18 V Schalter LNB-Abschaltung im Standby-Modus Receiver das gewünschte Programm angewählt werden. F3 Standby-LED F2 Digitale Anzeige Hierbei handelt es sich um eine dreistellige digi- tale Anzeige, die Informationen über die Kanal- nummer, die Videofrequenz, den Audiomodus, die Audiofrequenz und die Audiobandbreite lie- fert. Allgemeine Beschreibung Der Satelllitenreceiver ST 2002 S hat folgende wichtige Merkmale: Vordere Konsole F1 F2 F3 F4 F5 TechniSat ST 2002 S B1 950 - 2050 MHz ZF-Eingang Diese Buchse dient zur Verbindung Ihres Recei- vers mit dem LNB der Satellitenaußenanlage. Gleichzeitig wird hierüber die Versorgungs- spannung für den LNB geliefert. Diese Span- nung (14/18 Volt) dient zur Umschaltung der Polarisationsebene von vertikal auf horizontal. B2 Antenneneingang Anschluß für eine UHF/VHF-Antenne (terrestri- sche Antenne). B3 Antennenausgang Dieser Ausgang liefert ein moduliertes UHF Sig- nal (Kombination aus terrestrischem und Satel- litensignal) für den Anschluß an ein Fernseh- gerät oder einen Videorecorder. B4 TSG/Videoschalter Ist dieser Schalter auf "TSG" eingestellt, sen- det der Receiver ein Testbild, um das Fern- sehgerät oder den Videorecorder einfacher und schneller auf die korrekte UHF-Frequenz einzustellen. Für den normalen Gebrauch ist der Schalter wieder auf "Video" zu stellen. B5 Einstellung für UHF-Ausgang Der Ausgangskanal des Receivers ist werks- seitig auf Kanal 36 eingestellt und kann bei B .....
    Klicken Sie jetzt für den Download