Bedienungsanleitung Technische Alternative EPM 3024

Technische Alternative EPM 3024

Sprache(n):
Deutsch


Dateigröße:
228,44KB

Downloadzeit:
DSL 16k: 1s

Downloads bisher: 1

Hersteller:
Technische Alternative 

  • Messgeraet Technische Alternative EPM 3024


  • Vorschau Technische Alternative EPM 3024 Handbuch:
    Grenzdaten. Spannung: dauernd 30V, kurzzeitig 35V Strom: dauernd 20A, kurzzeitig 30A, gepulst 40A bei einem Tastverhältnis von 50/50 Wenn man die Grenzdaten mit der angegebenen Belastbarkeit des Stecksystems (siehe "Anschluß" vergleicht, fällt auf, daß die Steckverbinder die erlaubten Ströme nicht zulassen. Da zur Zeit noch keine einheitliche Normierung für Niederspan- nungssysteme besteht, fiel die Entscheidung auf Verbindungen aus der Automobil- technik, die auch häufig in fotovoltaischen Anlagen eingesetzt werden. Dem Anwender steht es frei, seine eigene Steckverbindung anzuschließen bzw. einzubauen, ohne daß damit die Garantie verfällt 0. h. das Öffnen des Gerätes zum Umbau der Anschlüsse ist erlaubt nicht aber der Ausbau der Elektronik Sicherheitsbestimmungen Das Gerät entspricht dem neuesten Stand der Technik und erfüllt alle notwendigen Sicherheitsvorschriften. Es darf nur entsprechend den technischen Daten und den nachstehend angeführten Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften eingesetzt bzw. verwendet werden. Bei der Anwendung des Gerätes sind zusätzlich die für den jeweiligen spezifischen Anwendungsfall erforderlichen Rechts- und Sicherheits- vorschriften zu beachten. Ein Betrieb ist nicht mehr möglich, wenn das Gerät ....sichtbare Beschädigungen aufweist, ....nicht mehrfunktioniert, ....nach längerer Lagerung unter ungünstigen Verhältnissen gestanden hat, sodaß zB. Betauung aufgetreten ist. Spannung: Das Meßsignal gelangt über einen Spannungsteiler, dem Mittelwertgleichrichter und dem A/D- Wandler zum Mikroprozessor. Dieser errechnet sich mit Hilfe der zuvor gemessenen Referenz den anzuzeigenden Spannungswert Der Mittelwertgleich- richter dient in dem Fall als Inverter und Filter. Angezeigt wird jene Spannung, die am Eingang des Messgerätes anliegt Diese ist nicht identisch mit der am Verbraucher. Die Spannung am Verbraucher ist, bedingt durch den Abfall am Shunt (R = 10mOhm), etwas geringer. Strom: Die von einem Shunt abgenommene Spannung als Maß für den Strom wird über einen regelbaren Verserker, Mittelwertgleichrichter und A/D- Wandler dem Mikro- prozessor zugeführt Dieser errechnet sich mit Hilfe der zuvor gemessenen Refe- renz und dem Verstärkungsfaktor den anzuzeigenden Strom. Der Mittelwertgleich- richter dient hier als Filter und Pufferverstärker. Sehrviele Elektrogeräte, die mit Niederspannung arbeiten, besitzen Schaltnetzteile. Bei solchen Verbrauchern ist zu beachten, dass der Strom hohe Spitzen aufweisen kann. Liegen diese über 40A, so führen sie aufgrund der begrenzten Dynamik der Meßverstärker zu einer falschen Anzeige. Daher blinkt ab e .....
    Klicken Sie jetzt für den Download